steuervorteil-§20-§34-praeventionsgesetz
Als Arbeitgeber können Sie mit FitGutSchein pro Mitarbeiter und Jahr bis zu 500 Euro Steuervorteile nutzen. Wir achten für Sie darauf, dass die Voraussetzungen stimmen.

Ihr Vorteil mit FitGutSchein: Bis 500 € p.a. lohnsteuerfrei

Steuerfrei: Vorteile für alle

gehalt-zusatzleistung

Mehr Netto vom Brutto: Steuerbegünstigte Zusatzleistungen sind sowohl für Arbeitgeber wie auch für Mitarbeiter eine attraktive Alternative zur Gehaltserhöhung.

Voraussetzungen und Qualifikationen? Wir prüfen für Sie

qualitaetskontrolle

Um die Prüfung von Ausbildung, Zertifikaten und Leistungskatalogen der PräventionsPartner müssen Sie sich nicht kümmern. Das erledigen wir.

Belege und Dokumentation? Inklusive

papierkrieg-dokumentation

Sie benötigen kein Spezialwissen oder hohen Administrationsaufwand: Alle Belege und die steuergerechte Dokumentation erhalten Sie von uns.

Trend: Steuerbegünstigte Zusatzleistungen

Jeder spart gern Steuern. Kein Wunder, dass steuerbegünstige Leistungen für Arbeitgeber und -nehmer besonders interessant sind. Denn von einer Gehaltserhöhung bleibt „netto“ beim Mitarbeiter oft nicht viel übrig. Vom Staat geförderte, besondere Zusatzleistungen sind deshalb attraktiv – und bleiben meist auch länger in positiver Erinnerung.

Steuervorteil: 500 Euro pro Jahr und Mitarbeiter

Was viele nicht wissen: Neben Sachleistungen wie Tankgutscheinen fördert der Staat in besonderem Maße die Gesundheit: Immerhin 500 Euro kann ein Unternehmen pro Mitarbeiter und pro Jahr lohnsteuerfrei für Gesundheitsförderung investieren.

§3, Nr.34 EStG regelt die Voraussetzungen für die Steuerfreiheit. Die Maßnahmen müssen den Anforderungen des §20 SGB V entsprechen.

Steuerbefreit sind Maßnahmen, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen des Anforderungen des „Leitfaden Prävention“ der GKV genügen.

Hierzu zählen unter anderem Gesundheitsleistungen zur Prävention von Rückenbeschwerden, aber auch Bewegungsprogramme, Ernährungsangebote, Stressbewältigung und Raucherentwöhnung. Nicht darunter fallen z.B. Mitgliedsbeiträge für einen Sportverein oder ein Fitnessstudio-Abo.

Wichtig: Qualifikation, Leistungen, Dokumentation

Neben dem Leistungskatalog für Gesundheitsangebote sind auch die notwendigen Anbieterqualifikationen und Dokumentationspflichten des Arbeitgebers zu beachten.

Für Nutzer des FitGutSchein Netzwerkportals stellen wir sicher, dass die zur Auswahl stehenden Gesundheitsangebote unserer PräventionsPartner (Leistungserbringer), deren Qualifikation und die Dokumentation die jeweils aktuell gültigen Voraussetzungen erfüllen.

„Höchstgrenzen-Ampel“ für Steuervorteile

Darüber hinaus erhalten Sie als Arbeitgeber in unserem Portal automatische Hinweise zu Ihrer aktuellen Ausschöpfung des gesetzlich geförderten Rahmens. Sie vermeiden so eine Überschreitung der Höchstgrenzen, ohne dies selbst kontrollieren zu müssen.

Bleiben Sie wettbewerbsfähig. Bieten Sie Ihren Mitarbeitern etwas, was andere nicht bieten.

Mehr erfahren:

Vorteile nutzen: